Amiga Hardware: Grafikkarte Picasso II+ Klon

Picasso II+ Klon von Matze

09.05.2016 Grafikkarte Picasso II+-Klon von Matzes-GraKa erhältlich

Sonder-Aktion für Mitglieder der a1k.org-Community. Weitere Informationen zur Karte gibt es im Forum.

– Grafikkarte für den ZorroII-Slot – einsetzbar in allen Amigas mit Zorro-Slots. Vom A2000 bis zum A4000T. Alle BigBoxamigas können so in den Genuss hoher Auflösungen und Bildwiederholraten kommen.
– Anschluss über den A500-Erweiterungsport – zu einem späteren Zeitpunkt optional bestellbar oder umbaubar – Die erste RTG-Grafikkarte für den A500!
– Kompatibel mit GBA-Grafikkarte* – Maximale Kompatibilität für viele RTG-Fähige Amiga-Anwendungen.
– Integrierter Monitorswitch – Automatische Umschaltung zwischen Amiga und VGA-Signal. Das eingeschleifte Amigasignal wird einfach umgeschaltet: Nur ein Monitorkabel notwendig. Ein spezieller interner Anschluss kann direkt mit aktuellen internen VGA-Flickerfixern für den Denise-Sockel verbunden werden.
– Flexible VGA-Anschlußleitung – bei eigenwilligen Bestückungen kann der VGA-Port an ein anderes Slotblech geschraubt werden. So ist Flexibilität beim Einbau gewährleistet.
– Cirrus GD5434 Grafikchip mit Hardware Blitter und 2MB RAM mit 64Bit-Speicherinterface – ca 25% Schneller als eine Picasso II+ auf einem A2000 mit A2630 Turbokarte.
– Auflösungen: 24Bit bis max. 800×600 bei 65Hz, 16 Bit bis max. 1024×768 bei 75Hz, 8Bit bis max. 1280×1024 bei 60Hz. Weitere Auflösungen siehe Tabelle
– Minimale Anforderungen: 68020, 4MB FastRam, maximal 6MB FastRam im ZorroII-Adressraum, Kickstart3.1, Festplatte
– Empfohlene Anforderung: 68030@25Mhz mit 8MB Ram, Kickstart 3.1, Festplatte

2 Gedanken zu „Amiga Hardware: Grafikkarte Picasso II+ Klon“

  1. Das ist ja mal geil! Ich finde es toll wie Ihr diese Zeit und die Geschichte da hinter aufrecht erhält mit dieser Seite.. Vielen Dank, Gruß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *