Classic Computing 2014 - Schönau im Odenwald
04.10. - 05.10. 2014 - Anmeldung
Geschichte

 

Die Entstehung des Vereins und seine Vorgeschichte:

2000
Im Jahr 2000 entstand in Moers die Idee, ein Treffen und Börse von Freunden klassischer Computer durchzuführen. Diese Veranstaltung wurde von Volker Mohr als "Classic-Computing 2000" in Neukirchen-Vluyn (westl. Ruhrgebiet) durchgeführt. Trotz der großen Resonanz kam es aus persönlichen Gründen nicht zu einer Folgeveranstaltung. Mitstreiter in der Umgebung wurden nicht gefunden. Allerdings meldete sich aus dem süddeutschen Raum ein gewisser Manfred Schwab alias "C64 Doc", der die Veranstaltung in der Nähe seines Wohnortes fortführen wollte.

2001
Es war im Jahre 2001, als Roland Löffler, alias RLO, irgendwo im Internet eine Anzeige setzte, in der er Gleichgesinnte suchte, die ebenso Commodore-Computer sammeln wie er. Ziel war Erfahrungsaustausch und Fachsimpelei. Tagelang keinerlei Reaktion. Doch plötzlich, eines Tages, das Telefon klingelt. Am anderen Ende der Leitung ist Manfred Schwab, den Insidern bekannt als C64DOC. Er meldete sich mit dem Kommentar "Ich wollte mal sehen wer diese Anzeige geschaltet hat". Es folgte ein langes, langes Telefongespräch. Zum Schluss wurde ausgemacht, sich mal irgendwann zu treffen. Wochen später kam Manfred zu Roland nach Neubulach. Wir haben zusammen gesessen und gefachsimpelt. Dabei musste ich sehr schnell feststellen, der Mann ist vom Fach, der kennt die alten Kisten total.

2002
Im März 2002 wurde von Manfred das Forum-64 aus der Taufe gehoben. Einige Zeit später folgte der Chat. In der Zwischenzeit werden das Forum und der Chat gleichermaßen stark genutzt.

Die Domain "Classic-Computing.de" hatte Manfred ebenfalls aus Neukirchen-Vluyn übernommen. Aus diesem Zufall heraus hat sich ergeben, dass das von Roland und Manfred zusammen in Möckmühl veranstaltete Treffen wieder "Classic-Computing", mit dem Anhang 2002, hieß. Dazu kam dann auch die erste Homepage die mehr schlecht als recht war. Nach der, eigentlich recht lustigen, CC2002, wurde die CC2003 geplant.

Zwischendurch wurde sich immer wieder über die Möglichkeit der Gründung eines Vereins unterhalten. Dieses Ziel wurde nie aus den Augen verloren und immer wieder mit den anderen Usern des sogenannten harten Kerns des Forum-64 diskutiert.

2003
Durch die Reaktionen auf die Classic-Computing 2003 wurde der Gedanke an den Verein verstärkt und seit dem mit aller Kraft an der Satzung und Organisation der Vereinsgründung gearbeitet. Trotz negativer Äußerungen einiger Forumsmitglieder wurde die Gründung am 22. November 2003 in Oberhaugstett vollzogen. Der Verein wurde an diesem Abend von 9 Mitgliedern gegründet. Danke allen Anwesenden für ihre Unterstützung.

2004
Seit der Gründung sind nun einige Monate vergangen. In der Zwischenzeit wurde der Verein in das Vereinsregister des Amtsgerichts Calw eingetragen. Die Sparkasse Pforzheim Calw hat uns ein Girokonto zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

Die Planung für Die Veranstaltung des Jahres 2004 ist angelaufen. Die Classic Computing 2004 wird derzeit organisiert. Die Halle ist gemietet. Die Werbeplakate und vieles andere mehr ist in Arbeit. Es gibt sehr vieleDinge die zusätzlich und oder begleitend zur Classic Computing zu organisieren sind. Somit wird uns die Arbeit nicht ausgehen.

Die Classic Computing 2004 ist nun vorrüber. Sie war eine erfolgreiche Veranstaltung die gerne mehr Besucher vertragen hätte. Wir hoffen natürlich auf mehr Besucher bei der Classic Computing 2005.

Die erste Jahreshauptversammlung haben wir gestern , am 11.12.2004, hinter uns gebracht. Das erste Vereinsjahr ist vorrüber. Mit Höhen und auch Tiefen haben wir das erste Jahr gemeinsam erlebt.

2005
Am 24.-25. September 2005 fand die Classic Computing 2005 statt. Diesmal haben wir 92 verschiedene Computermodelle von 17 Firmen ausgestellt. Ca. 70% der ausgestellten Geräte waren in Betrieb und konnten von den Besuchern getestet werden. Eine Steigerung der Besucherzahl und 5 neue Mitglieder im Verein sind ein sehr gutes Ergebnis. Alles in allem war die diesjährige CC eine Steigerung über die wir uns alle freuen.

Vom 29.10. - 01.11.2005 haben wir den Verein auf der Hobby Elektronik in Stuttgart vorgestellt. Es wurden dabei sehr viele Kontakte geknüpft und viele interessante Gespräche geführt. Alles in allem war es ein anstrengendes aber sehr schönes Wochenende.

2006
Es wurde beschlossen, dass die Classic-Computing 2006 "im Ruhrgebiet" stattfinden soll. Anfang 2006 ist das neue Mitglied Stefan Both zum Verein gestoßen, und hatte sowohl eine riesige Halle in Nordhorn (Niedersachsen), als auch seine tatkräftige Unterstützung angeboten.
So ist es dann auch geschehen, vom 30.09. bis 02.10.2006 fand die bisher größte Classic-Computing auf 1100 Quadratmetern Ausstellungsfläche und mehr als 350 Besuchern statt!
Leider hatte im gleichen Jahr der Vereinsmitbegründer Roland Löffler aus persönlichen Gründen den Verein verlassen. Aus diesem Grund wurden ein paar kleinere Änderungen im Verein nötig. Neuer Vereinsvorsitzender ist bereits seit 2005 Rüdiger Schuldes, der Vereinssitz wurde von Neubulach nach Stuttgart verlegt.

2007
Das Jahr 2007 war sehr erfolgreich für den Verein:
03.07.2007: Vortrag am Nordhorner Gymnasium durch Stefan Both. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg!
17. und 18.08.2007: Der Verein ist Aussteller auf der "Retro-spective" in der Nähe von Oldenburg
29. und 30.09.2007: Classic-Computing 2007 in Stuttgart
15. bis 18.11.2007: Aussteller auf der "Hobby & Electronic" in Stuttgart

Und das Wichtigste: Seit dem 14.06.2007 sind wir als gemeinnütziger Verein anerkannt!

2008
Das Jahr 2008 begann gleich mit der nachgeholten Jahreshauptversammlung 2007. Stefan Both ist neuer Vorsitzender. Zahlreiche Änderungen und Aktivitäten sind geplant, nicht zuletzt die Classic-Computing 2008, voraussichtlich am Wochenende 27. und 28. September 2008 in Moers. Die Jahreshauptversammlung wird ebenfalls am 27.09.2008 in Moers stattfinden, auf diese Weise soll die Fahrerei für die Vereinsmitglieder eingeschränkt werden, um so mehr Leuten die Teilnahme zu ermöglichen.

2009
Im Jahr 2009 wurde eine ganze Reihe von Veranstaltungen organisiert. Die Aktivitäten waren das Waiblinger Usertreffen, die Retro-Börse in Bochum, die Scheunen-CC in Uetze, der Fietsenfrühling in Nordhorn und die Hobby&Elektronik in Stuttgart. Das Jahr wurde überschattet vom frühen Tod des Gründungsmitglieds und ehemaligen Vorsitzenden Rüdiger "compirudi" Schuldes. Auf der gut besuchten Classic Computing in Hachenburg im Westerwald wurde auch die Mitgliederversammlung mit Neuwahlen durchgeführt, Nicolas Welte wurde zum neuen Vorsitzenden gewählt.

2010
Das Jahr war wieder von einer ganzen Reihe Aktivitäten geprägt, einige davon neu. Die Durchführung des Waiblinger Usertreffens in Gedenken an compirudi wurde von X1541 und compinixe übernommen. Der Verein war beim 25jährigen Amiga-Jubiläum präsent und machte eine Exkursion zum Oldenburger Computermuseum. Erstmalig fand das Stuttgarter Sommertreffen statt. Auf der Hobby&Elektronik wurde wieder mit grossen Stand ausgestellt, was viel Anklang fand. Die Classic Computing wurde in Altensteig-Walddorf im Schwarzwald veranstaltet. Dort fand auch wieder die Mitgliederversammlung statt. Die Durchführung der JHV an der CC hat sich als bewährt herrausgestellt.

2011
Die umfangreichen Aktivitäten des Vereins setzten sich fort. Neben dem Waiblinger Usertreffen in März wurde an gleicher Stelle erstmals der Stuttgarter Stammtisch durchgeführt. Der Verein nahm wieder am Nordhorner Fietsenfrühling teil, und das Stuttgarter Sommertreffen fand eine Wiederholung. GolfSyncro und Team organisierten eine sehr erfolgreiche Hobby&Elektronik Teilnahme. Die Classic Computing wurde unter Leitung von PeterSieg in Holzminden im Weserbergland durchgeführt. Bei den auf der dortigen Mitgliederversammlung stattgefundenen Vorstandsneuwahlen wurde Andreas Paul zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt.

Online hat sich auch einiges getan. Ein wiki zum Ausbau als Knowlegdebase über klassische Computer wurde aufgesetzt und soll zukünftig mit Informationen gefüllt werden. Das Forum wurde modernisiert, um etliche Boards erweitert und technisch auf den neuesten Stand gebracht.

Die Usergemeinde vom cpc-forum.de ist beim Verein im Forum eingezogen und fand hier eine neue Heimstatt. Auch das Videospieletreffen hat sich dem angeschlossen und kümmert sich zukünftig um die Retro-Spielecke. Der seit Jahren positiv verlaufende Trend der Mitgliederentwicklung setzte sich fort. 

2012
Zur Mitwirkung in unterschiedlichen Aufgabenbereichung wurden Arbeitsgruppen gegründet. Die Arbeitsgruppe LOAD unter Leitung von Kangaroo MusiQue bringt mit dem LOAD-Magazin erstmals ein Vereinsheft heraus. Der Verein nimmt erstmals an der von René Meyer geleiteten Retrofläche auf der Gamescom teil. Die Classic Computing 2012 war ein voller Erfolg mit viel Publikumszuspruch und fand in 64653 Lorsch statt. Weitere erfolgreiche Auftritte waren die Hobby&Elektronik Teilnahme sowie der Retro-Vortrag am Gymnasium Nordhorn durch Stefan Both. Ebenso gab es wieder diverse lokale Treffen wie das Waiblinger Usertreffen, das Stuttgarter Sommertreffen oder der Hannoveraner Stammtisch. Die Mitgliederzahl des Vereins überschreitet die 100.

2013
Die Arbeitsgruppe LOAD unter der Leitung von Blader wurde die zweite Ausgabe des LOAD-Magazins erstellt. Die Classic Computing 2013 fand in Räumen der Humboldt-Universität in Berlin-Mitte statt. Ebenfalls an der HU Berlin fand die Vortragsreihe SHIFT-RESTORE-ESC statt, die der Verein personell und finanziell unterstützte.

Die Vereinsgeschichte wird von Zeit zu Zeit ergänzt und aktualisiert. (Stand 2013)
 

Alle Grafiken, Bilder, Texte und Dokumentationen dieser Website unterliegen dem Copyright des/der jeweiligen Autoren und wurden dem VzEkC e.V. zur Veröffentlichung auf der Website zur Verfügung gestellt.
Der VzEkC e.V. übernimmt keinerlei Haftung und ist nicht verantwortlich für den Inhalt von gelinkten Seiten.