Classic Computing 2017 in Berlin

Das wichtigste im Überblick

Wann und wo findet die CC 2017 statt?
Die diesjährige Classic Computing findet in diesem Jahr statt:

Wie ist die Classic Computing 2017 organisiert?
In diesem Jahr findet die Classic Computing nicht allein für sich statt, sondern ist Gast auf dem „Vintage Computer Festival Berlin“ (www.vcfb.de). Einerseits wird so eine Konkurrenz der beiden Veranstaltungen um interessante Aussteller vermieden, andererseits profitieren beide Veranstaltungen von der sehr attraktiven Location. Beschlossen wurde dieses Vorgehen auf der Jahreshauptversammlung 2016.

Was wird zu sehen sein?
Das hängt von den Ausstellern ab, die sich zur CC anmelden. Die Aussteller werden ermutigt, ihre verschiedenen persönlichen Spezialgebiete vorzustellen. Dabei kann es sich durchaus um Themen bei ein und derselben Hardware-Plattform handeln, z.B. Demoprogrammierung am Amiga, Amiga beim Musik machen, tolle neue Erweiterungen für den Amiga usw. Dies soll die ganze Vielfalt des Retrocomputings aufzeigen. Vielleicht bilden sich auch Gruppen, die zusammen eine Ausstellung zeigen, z.B. über die Entwicklung einer Rechnerfamilie oder einer Software über einen Zeitraum, zu Netzwerktechnik oder zur Vernetzung verschiedener Generationen von DEC VMS Rechnern.

Wer kann ausstellen?
Zur Classic Computing 2017 anmelden darf sich jeder, der sich mit Retrocomputing beschäftigt und sein Hobby anderen vorstellen möchte. Anmeldungen werden im Normalfall nicht abgelehnt, solange sie nicht klar kommerziell sind. Die Anmeldung sollte das Thema der eigenen Ausstellung benennen. Dies kann auch zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen, die Anmeldung ist noch mehrere Monate geöffnet. Auch eine nachträgliche Änderung des Themas ist kein Problem. Sollten wider Erwarten viele identische Themen angemeldet werden, so können die Organisatoren um eine Verschiebung oder Präzisierung des Themas bitten. Doch ausgehend von der Vielfalt an Themen und Projekte der letzten Classic Computing Jahre ist das eigentlich nicht zu erwarten.

Wer koordiniert die Anmeldungen
Eine Organisationsgruppe des VCFB und des VzEkC arbeitet an der Detailplanung für die Gesamtausstellung. Gleichzeitig koordinieren sich Vereinsmitglieder über das Vereinsforum hinsichtlich gemeinsamer Schwerpunkte.

Anmeldung als Aussteller

Falls du mit einer Ausstellung teilnehmen willst, sende bitte folgende Daten an anmeldung@vcfb.de:

  • Titel der Ausstellung,
  • Name des Ausstellers,
  • E-Mail-Adresse (nur zur Kontaktaufnahme, wird nicht veröffentlicht),
  • Beschreibung der Ausstellung (wird auf der Webseite und im gedruckten Programmheft verwendet),
  • benötigter Platz (in Tischen oder qm, ein Tisch ist 70cm*70cm groß),
  • benötigter Stromanschluss (z.B. 5*Schuko oder 16A Drehstrom),
  • Standfläche im Bereich Classic Computing,

und optional

  • benötigter Netzwerkanschluss,
  • benötigte Stellwände (wir können noch nicht garantieren, dass es ausreichend Stellwände geben wird, aber diese Angabe hilft uns bei der Planung),
  • gewünschter Standplatz (z.B. nahe bei des Ausstellers XY),
  • sonstiges.

Weitere Details stehen hier: Vintage Computing Festival Berlin (VCFB) – Call for Participation. Das Orga-Team des VCFB gibt nach ein paar Tagen eine Rückmeldung und pflegt die Ausstellerliste.

Aktueller Stand der Anmeldungen

Eine fortlaufend aktualisierte Liste der Anmeldungen ist hier: http://www.vcfb.de/2017/ausstellungen.html. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert.

Alle Grafiken, Bilder, Texte und Dokumentationen dieser Webseiten unterliegen dem Copyright des/der jeweiligen Autoren
und wurden (sofern nicht anders angegeben) unter der Creative Common License CC BY-NC-SA 3.0
(Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabeunter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland ) veröffentlicht.
Der VzEkC e.V. übernimmt keinerlei Haftung und ist nicht verantwortlich für den Inhalt von gelinkten Seiten.